Eilmeldung

Eilmeldung

Polens Präsident stirbt bei Flugzeugabsturz

Sie lesen gerade:

Polens Präsident stirbt bei Flugzeugabsturz

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Tod von Polens Staatspräsident Lech Kaczyński ist die Ursache des Flugzeugunglücks noch unklar. Beim Anflug auf die russische Stadt Smolensk herrschte dichter Nebel; weiteres müssen die Ermittlungen ergeben.

Das Flugzeug mit dem sechzigjährigen Kaczyński stürzte beim Anflug auf Smolensk ab. Fast einhundert Menschen waren an Bord; keiner von ihnen überlebte.

Kaczyński und die anderen Passagiere wollten in das
nahegelegene Katyn, zum Gedenken an die sowjetischen Massaker von 1940, in der Stalinzeit, an Tausenden von Polen.

Zu den Opfern gehören auch Kaczyńskis Frau sowie
hohe Vertreter der polnischen Regierung und der Armee. So sind unter den Toten der Armeechef, die Kommandeure aller Teilstreitkräfte, der Vize-Außen- und der Vize-Verteidigungsminister und etliche Abgeordnete.

Sonntagmittag werden die Polen in zwei Schweigeminuten der Opfer des Unglücks gedenken.
Außerdem hat die Regierung für eine Woche Staatstrauer verhängt. In Russland wird der Montag der Staatstrauer vorbehalten sein.

Als polnisches Staatsoberhaupt fungiert nun bis zu einer Neuwahl Bronisław Komorowski, der Präsident des Unterhauses im Parlament. Ein Wahltermin muss innerhalb von zwei Wochen festgelegt werden,
die Wahl selber dann spätestens zwei Monate später stattfinden.