Eilmeldung

Eilmeldung

Rettungsplan für Griechenland hebt die Stimmung

Sie lesen gerade:

Rettungsplan für Griechenland hebt die Stimmung

Schriftgrösse Aa Aa

Das Rettungspaket für Griechenland lässt die Börsen aufatmen. Griechenland-Anleihen und Aktien erholten sich, der Euro machte einen Sprung nach oben und vor allem die Börse in Athen behauptete sich deutlich im Plus. Die Euro-Länder hatten am Wochenende beschlossen, Griechenland notfalls mit bis zu 30 Milliarden Euro zu unterstützen. Analysten sind beeindruckt. “Niemand hat erwartet, dass ein so großer Betrag bereitgestellt würde”, sagt Vassilis Vlastarakis von Beta Securities, “auch wir nicht, aber wir begrüßen das. Nun müssen wir auf die Reaktionen der Märkte warten, vor allem bei Anleihen. Wir erwarten jedenfalls dass sich die Risikoaufschläge für Griechenland signifikant verringern.”

Tatsächlich gingen die so genannten Spreads weiter zurück – aber nun stellt sich für Experten wie Vangelis Agapitos die Frage der Nachhaltigkeit. “Kurzfristig braucht Griechenland niedrigere Zinssätze, sonst muss der Rettungsplan in Kraft treten”, meint der Ökonom. “Das ist ein Dominoeffekt. Erst hat Griechenland viel versprochen, nun hat Europa viel versprochen. Griechenland muss diese Möglichkeit nützen, wenn die Risikoaufschläge nicht weiter sinken.”

Der Internationale Währungsfonds unterstützt das Hilfspaket mit einem mehrjährigen Bereitschafts-Kreditabkommen. Die griechische Regierung betonte allerdings erneut, es allein schaffen zu wollen. Am Dienstag will sie zwei neue Anleihen auflegen.