Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bakijew stellt Bedingungen für seinen Rücktritt


Kirgisistan

Bakijew stellt Bedingungen für seinen Rücktritt

Der gestürzte kirgisische Präsident Kurmanbek Bakijew ist zum Rücktritt bereit. Allerdings nur, wenn seine eigene Sicherheit und die seiner Familie gewährleistet sei. Eine weitere Bedingung sei die Wiederherstellung der Ordnung in Kirgistan, sagte er. Die neue kirgisische Führung ist jedoch nicht bereit, mit dem so wörtlich “blutigen Diktator” über Straffreiheit zu verhandeln. Sie lehnt freies Geleit für den Präsidenten ab.

Am Morgen noch hatte die Interimsregierung Bakijew ein Ultimatum für dessen Rücktritt gestellt und damit gedroht, ihn anderenfalls mit Hilfe eines Spezialeinsatzes festzunehmen. Bisher hatte Bakijew der Übergangsregierung lediglich Gespräche angeboten, doch dazu war diese nicht bereit.

“Bakijew sei nach dem Aufstand schließlich nicht umsonst in die Hochburg seiner Partei in den Süden des Landes geflohen”, sagte die Chefin der neuen Regierung.

Bei dem blutigen Volksaufstand waren vergangene Woche 82 Menschen ums Leben gekommen. In der Hauptstadt Bischkek trauern die Menschen weiter um die Opfer.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Frachter hinterlässt Verwüstung im Korallenriff