Eilmeldung

Eilmeldung

Staatssekretär des Vatikan ruft Protest hervor

Sie lesen gerade:

Staatssekretär des Vatikan ruft Protest hervor

Schriftgrösse Aa Aa

Die Äußerungen von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone über einen Zusammenhang zwischen Kindesmissbrauch und Homosexualität haben weltweit empörte Reaktionen hervorgerufen.

Während eines Besuchs in Chile erklärte der zweite Mann im Vatikan, es gebe keinen Zusammenhang zwischen Zölibat und Kindesmissbrauch, wohl aber einen zwischen Homosexualität und Pädophilie.

Bertone wortwörtlich:
“Viele Psychologen und Psychiater bestätigen, dass es keinerlei Zusammenhang zwischen Zölibat und Pädophilie gibt. Dagegen gibt es einige, die gezeigt haben, das sehr wohl ein Zusammenhang zwischen Homosexualität und Pädophilie besteht. Das ist wahr, ich habe das kürzlich erst wieder in einer psychologischen Studie gelesen.”

Die Äußerung stieß international auf Empörung.
Besonders in Italien rief sie heftige Reaktionen hervor:
“Pädophilie ist ein Straftatbestand und eines der abscheulichsten Verbrechen die wir kennen! Daher denke ich, sollten wir derartigen Statements, die weder nützlich noch konstruktiv sind, kein Gehör schenken. Wir sollten gegen Pädophile vorgehen und sie der Justiz zuführen.”

Hintergrund der Äußerungen Bertones sind die zahlreichen Missbrauchsfälle durch Geistliche, von denen die katholische Kirche aktuell in mehreren Ländern erschüttert wird.