Eilmeldung

Eilmeldung

Bakijev verläßt Kirgistan

Sie lesen gerade:

Bakijev verläßt Kirgistan

Schriftgrösse Aa Aa

Kirgistans ex-Präsident Kurmanbek Bakijev hat das zentralsisatische Land verlassen.

Die kirgisische Nachrichtenagentur meldete, der 60-jährige sei nach Kasachstan ausgereise.

Am Donnerstag schoßen Bodyguards des entmachteten Präsidenten in die Luft, um Gegendemonstranten zu vertreiben, die sich in Osch auf Sympathisanten des 60-jährigen zubewegt hatten.

Konfrontationen zwischen Befürwortern und Gegner Bakijevs wurden auch aus anderen Städten des zentralasiatischen Landes gemeldet.

Die Interimsregierung jedoch gibt sich optimistisch. Ein Sprecher erklärte: “Es wird keinen Bürgerkrieg geben. Auch in Osch unterstützt der Regionalgouverneur die neue Regierung.”

Anhänger Bakijevs wollten unterdessen in Osch, der zweitgrößten Stadt Kirigistans, das Fernsehgebäude einnehmen, wovon die Polizei sie jedoch abhalten konnte.

“Wir wollen Bakijev nur live im Fernsehen sehen, das ist alles, was wir wollen”, so eine seiner Anhängerinnen.

Ob die Ausreise Bakijves nun die Lage beruhigen wird, bleibt jedoch abzuwarten.