Eilmeldung

Eilmeldung

Schüsse bei öffentlichem Auftritt Bakijevs

Sie lesen gerade:

Schüsse bei öffentlichem Auftritt Bakijevs

Schriftgrösse Aa Aa

In Kirgistan bleibt die Lage angespannt.

Bei einem öffentlichen Auftritt des vor einer Woche entmachteten Präsidenten Kurmanbek Bakijev feurten Bodyguards des 60-jährigen Schüsse in die Luft, nachdem sich Gegendemonstranten den Sympathisanten Bakijevs genähert hatten.

Der ex-Präsident war in Kirgistans zweitgrößte Stadt Osch gereist, um – wie er sagte – die Wahrheit über den blutigen Volksaufstand mitzuteilen.

84 Menschen waren bei den Unruhen vor einer Woche gestorben. Die Interimsregierung beschuldigt Bakijev und Teile seiner Familie, dafür die Verantwortung zu tragen.

Nach dem Zwischenfall in Osch kehrte Bakjiev nach Jalal-Abad zurück, das als seine politische Hochburg gilt.

Unterdessen gehen Spekulationen weiter, daß Bakijev womöglich schon bald das Land verlassen wird. Die Interimsregierung um Rosa Otunbajeva würde ihn jedoch lieber vor Gericht sehen.