Eilmeldung

Eilmeldung

TV-Duell jetzt auch in Großbritannien

Sie lesen gerade:

TV-Duell jetzt auch in Großbritannien

Schriftgrösse Aa Aa

In Großbritannien bricht heute abend ein neues Zeitalter der politischen Auseinandersetzung an.
 
Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes werden in einer TV-Debatte die Kandidaten für das Amt des Premierministers um die Gunst der Wähler buhlen.
 
Aus Manchester wird am abend live übertragen, Schwerpunkt der ersten von insgesamt drei Debatten wird heute die Innenpolitik sein.
 
“Das Schicksal aller Parteivorsitzenden beruht nun darauf, inwieweit sie im Stande sein werden, in 90 Minuten die Leute zu überzeugen”, so ein Meinungsforscher.
 
Sein Institut hat auch Zahlen veröffentlicht, wonach bis zu 60 Prozent der Wahlberechtigten die Debatte vor ihren Fernsehgeräten mitverfolgen könnten.
 
Sie würden dann sehen, wie sich Premierminister Gordon Brown schlägt, der in Umfragen zur Zeit deutlich hinter seinem Herausforderer liegt.
 
Demzufolge würden nur 32 Prozent momentan Labor wählen, 41 hingegen für die Partei des Oppositionsführers David Cameron von den Tories.
 
Auch der Chef der Liberalen, Nick Clegg, wird an den drei TV-Debatten teilnehmen. Er könnte sich dadurch ein klareres Profil verschaffen – steht er doch parteiintern oft im Schatten des Wirtschafts- experten Vince Cable.