Eilmeldung

Eilmeldung

Flugzeuge bleiben am Boden

Sie lesen gerade:

Flugzeuge bleiben am Boden

Schriftgrösse Aa Aa

Viele Flugzeuge in ganz Europa bleiben weiterhin am Boden: Die Aschewolke aus Island verhindert in vielen Fällen, dass sie starten können; die Auswirkungen ziehen sich über den ganzen Kontinent.

Experten schätzen, dass die Aschewolke aus dem Vulkan am Eyjafjalla-Gletscher im Süden Islands weiter nach Südosten zieht und auch am Wochenende den Flugverkehr beeinträchtigen wird.

Im Norden Skandinaviens sind die ersten Flughafensperrungen schon wieder aufgehoben.

Am Flughafen in Brüssel sind die Bahnen leer und werden mindestens bis Samstag 10 Uhr so bleiben. Der Flughafen hat die Airlines gebeten, Flüge lieber zu streichen als zu verschieben, um große Menschenmassen zu vermeiden.

Besonders betrifft der isländische Vulkanausbruch auch Großbritannien, wo mit London-Heathrow einer der größten Flughäfen der Welt liegt.

Euronews-Reporter Marc Davis sagte: “Der Flughafen wirkt geradezu gespenstisch. Normalerweise wäre hier alles voll von Menschen, von Autos und von Flugzeugen, die starten und landen. Wir waren hier auch schon in einigen Abfertigungsgebäuden, die normalerweise voll von Menschen sind.”

Am Flughafen von Istanbul stauten sich die Reisenden, die eigentlich Richtung Norden fliegen wollten.

Normalerweise starten oder landen in Europa jeden Tag 28.000 Flugzeuge; jetzt sind es nicht einmal mehr die Hälfte.