Eilmeldung

Eilmeldung

Noch keine Entscheidung um Beisetzungsort

Sie lesen gerade:

Noch keine Entscheidung um Beisetzungsort

Schriftgrösse Aa Aa

In Polen ist die katholische Kirche um eine Beilegung des Streits um die Beisetzung Lech Kaczynskis bemüht.

Während in Warschau wieder Tausende öffentlich um die bei der Flugzeugkatastrophe in Smolensk Verstorbenen trauerten,- demonstrierten in Krakau rund 2000 Menschen gegen die Entscheidung für die Wawel-Burg als letzte Ruhestätte Kaczynskis.

Dort wurden bislang polnische Könige und Nationalhelden beigesetzt. Die Gegner der Entscheidung fordern, Kaczynski solle als Präsident in Warschau beigesetzt werden.

Unterdessen trafen auf dem Warschauer Militärflughafen die sterblichen Überreste von 34 weiteren bei dem Absturz verunglückten Polen ein. Wie bereits die 30 Opfer am Tag zuvor, wurden die Särge im Beisein der Angehörigen mit militärischen Ehren empfangen.

Die Untersuchungen der Unglücksursache erbrachten bisher kein konkretes Ergebnis. Die Auswertung der Stimmrekorder scheint darauf hinzudeuten, dass sich der Pilot eigenständig zur Landung auf dem Flughafen von Smolensk entschlossen hatte.