Eilmeldung

Eilmeldung

Polen nehmen Abschied von ihrem Präsidenten

Sie lesen gerade:

Polen nehmen Abschied von ihrem Präsidenten

Schriftgrösse Aa Aa

Für Lech Kaczynski und seine Frau Maria ist am Abend in der Johannes-Kathedrale in Warschau eine Trauermesse abgehalten worden. Noch bis in die Nacht hinein konnten die Landsleute einen letzten Blick auf die Särge werfen. An diesem Sonntag wird das Präsidentenpaar in der Gruft der Wawel-Kathedrale in Krakau beigesetzt. Der Wahl des Ortes bleibt umstritten, Kritiker finden, dass der Präsident nicht neben Königen und Nationalhelden beigesetzt werden sollte.

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs sind für das Staatsbegräbnis angekündigt, obwohl einige wegen der Sperrung des europäischen Luftraums abgesagt haben. Barack Obama und Angela Merkel wollen dennoch kommen.

Angesichts des Verlusts einer so großen Anzahl von Spitzenpolitikern, hochrangigen Geistlichen und Militärs rückt Polen zusammen. Vor der Messe hatten gut hunderttausend Menschen bei einer Trauerfeier unter freiem Himmel in Warschau den 96 Absturzopfern die letzte Ehre erwiesen. Glocken und Alarmsirenen begleiteten die Minuten der Andacht. Wie schon am Morgen, als um 8.56 landesweit mit Glockenläuten an den Flugzeugabsturz vor einer Woche in Smolensk erinnert wurde.

Noch immer sind nicht alle Opfer identifiziert. Die Untersuchungen am Unglücksort sind hingegen nahezu abgeschlossen.