Eilmeldung

Eilmeldung

Staatsakt für Absturzopfer in Polen

Sie lesen gerade:

Staatsakt für Absturzopfer in Polen

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer gigantischen Trauerfeier unter freiem Himmel hat Polen der Absturzopfer von Smolensk gedacht.

Zum Staatsakt am Mittag mit Gottesdienst auf dem Pilsudski-Platz im Zentrum von Warschau kamen zehntausende Menschen zusammen. Zu Beginn wurden die Namen aller 96 Opfer verlesen: Polen hat bei dem Absturz in Russland neben dem Präsidentenpaar Spitzenpolitiker, ranghohe Militärangehörige und führende Geistliche verloren.

Am Abend wird für das Präsidentenpaar eine Messe abgehalten. Morgen werden die beiden in Krakau beigesetzt, zu der Feier werden auch Barack Obama, Dmitri Medwedew und Angela Merkel erwartet. Noch ist allerdings wegen der Sperrung des europäischen Luftraums nicht sicher, ob alle Staatsgäste kommen können.

Am Morgen hatten in Polen um 8.56 Uhr, genau eine Woche nach dem Absturz des Präsidentenflugzeuges, landesweit die Glocken geläutet und Sirenen geheult. Die Passanten hielten zwei Minuten zur Andacht inne.