Eilmeldung

Eilmeldung

Nordzypern wählt - Europa bangt

Sie lesen gerade:

Nordzypern wählt - Europa bangt

Schriftgrösse Aa Aa

In der international nicht anerkannten Republik Nordzypern sind am heutigen Sonntag knapp 170.000 Stimmbürger aufgerufen einen neuen Präsidenten zu wählen. Gute Chancen werden Ministerpräsident Dervis Eroglu von der Nationalen Einheitspartei eingeräumt. Eroglu will eine Zwei-Staaten-Lösung.

Seit einem Putsch der griechischen Zyprioten hat die Türkei den Norden der Mittelmeerinsel besetzt. Nur sie erkennt die Türkische Republik Nordzypern an.

Der Hardliner Eroglu könnte den gemäßigten Amtsinhaber Mehmet Ali Talat aus dem Amt drängen. Talat hatte sich um eine Wiedervereinigung Zyperns bemüht. Europäische Diplomaten befürchten bei einer Wahlniederlage Talats einen Rückschlag im Friedensprozeß.

Sollte keiner der sieben Kandidaten heute die absolute Mehrheit erringen, kommt es am 25. April zu einer Stichwahl.