Eilmeldung

Eilmeldung

Kaczynski in Polen beigesetzt

Sie lesen gerade:

Kaczynski in Polen beigesetzt

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche lang hat Polen getrauert. Nun ist Präsident Lech Kaczynski mit seiner Frau Maria in der Gruft der Wawel-Kathedrale in Krakau beigesetzt worden. Mehr als vierzig ausländische Staatsgäste konnten wegen der Aschewolke über Europa nicht zum Staatsbegräbnis kommen – auch Angela Merkel und Barack Obama nicht.

Dafür fanden sich zehntausende Polen ein, um noch einen letzten Blick auf den Präsidenten zu werfen: “Das Herz zieht sich einem zusammen an so einem schwierigen Tag. Man erlebt es mit seinen eigenen Augen doch ganz anders. Ich konnte nicht nach Warschau kommen, also bin ich jetzt in Krakau”, erklärt eine Besucherin.

“Danke”, skandierten die Menschen für den Präsidenten, der zu Lebzeiten umstritten war, im Tod das Land jedoch sichtlich geeint hat. Vor der Beisetzung am Sonntag hatte Polen mit einem Staatsakt und Trauergottesdiensten der 96 Opfer gedacht, die beim Absturz des Präsidentenflugzeugs vor einer Woche in Smolensk ums Leben kamen.