Eilmeldung

Eilmeldung

Brüssel wünscht: "Gute Reise"

Sie lesen gerade:

Brüssel wünscht: "Gute Reise"

Schriftgrösse Aa Aa

Erleichterung auch am Flughafen von Brüssel, Belgien hat seinen Luftraum seit acht Uhr am Morgen wieder offiziell geöffnet, der erste Flug ging nach Kinshasa. Doch von einer Rückkehr zur Normalität kann noch nicht die Rede sein: Üblicherweise verzeichnet der Flughafen rund 500 Flüge, heute waren es jedoch dem Sprecher Paul de Backer zufolge lediglich die Hälfte: “Der Betrieb ist noch relativ begrenzt im Vergleich zu normalen Tagen, für die Fluggesellschaften hat die Organisation Vorrang, bis jetzt wurden alle von den Gesellschaften geforderten Termine genehmigt. Die Lage wird sich beruhigen, wenn nichts dazwischenkommt.”
In den letzten Tagen wurden gestrandete Reisende in einem Nebengebäude untergebracht. Die meisten sind mittlerweile auf dem Weg nach Hause, ein Ägypter und seine Frau harren noch aus: “Wir warten seit sechs Tagen auf einen Flug, aber bis jetzt wurden alle annuliert.”
Heute Morgen steckten noch mehr als 30.000 Belgier im Ausland fest. Die belgische Regierung hat Militärflugzeuge zur Verfügung gestellt, um die Reisenden in die Heimat zurückzubringen.

Mehr darüber hier