Eilmeldung

Eilmeldung

Flugraum über Europa weitgehend frei

Sie lesen gerade:

Flugraum über Europa weitgehend frei

Schriftgrösse Aa Aa

Nach tagelangem Stillstand nehmen die Flugzeuge den Himmel wieder in Besitz, sehr zur Freude der gestrandeten Reisenden. In Deutschland hat die Flugsicherung den Luftraum heute Morgen um 11 Uhr freigegeben. Drei von vier Flügen können der europäischen Luftfahrtbehörde Eurocontrol zufolge stattfinden.

Laut den Meteorologen wird der Wind die Aschewolke in den kommenden Tagen hoch in die Arktis treiben. Der isländische Vulkan Eyjafjalla indes scheint sich zu beruhigen und hat seit Samstag 80% seiner Stärke eingebüßt.

Es wird mit einer Normalisierung des Flugbetriebs im Laufe des Tages gerechnet, doch für manche Passagiere bleibt es abenteuerlich:

“Als wir an Bord der Maschine waren, wurde uns gesagt, dass wir entweder nach Glasgow, Belfast oder Manchester fliegen. Es hing davon ab, welche Teile des Luftraums zu diesem Zeitpunkt frei waren. Letztendlich sind wir in Belfast gelandet und waren dort rund anderthalb Stunden, bevor es nach Manchester weiterging .”

In Nordeuropa bleibt der Luftraum über dem Norden Großbritanniens sowie in Schweden gesperrt, Flüge nach Norwegen und Dänemark indes sind wieder möglich, für die Touristen ist also ein Ende der Odyssee in Sicht: “Wir sind auf dem Weg nach Kopenhagen und Stockholm. Wir waren in Nairobi und sollten eigentlich am Montag fliegen. Es ist noch unklar, ob wir es heute bis nach Skandinavien schaffen oder nicht.”

Erleichterung auch am größten Airport Deutschlands, in Frankfurt läuft der Flugbetrieb wieder an. Den Fluggesellschaften kommen diese chaotischen Tage teuer zu stehen, die Verluste beziffern sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 1,2 Milliarden Euro.

mehr darüber hier