Eilmeldung

Eilmeldung

Explosionen in Bangkok: Ein Todesopfer

Sie lesen gerade:

Explosionen in Bangkok: Ein Todesopfer

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangkok hat es mehrere Explosionen gegeben. Sie erschütterten das Bankenviertel der thailändischen Hauptstadt. Ein Mensch wurde getötet und rund 75 verletzt. Darunter sollen Meldungen thailändischer Medien zufolge auch Ausländer sein. Nach Angaben eines Armeesprechers handelte es sich um fünf Granaten vom Typ M-79. Sie detonierten vor einem Hotel und Bürohäusern.

In dem Viertel halten sich rund 20.000 Regierungsgegner verschanzt, so genannte “Rothemden”. Sie sind Anhänger des früheren Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra und fordern Neuwahlen. Seit Wochen liefern sie sich Kämpfe mit der Armee. Dabei waren vor zwei Wochen 25 Menschen getötet worden. Für diesen Freitag haben Regierungsanhänger eine Gegendemonstration angekündigt.