Eilmeldung

Eilmeldung

Bewegender Abschied von deutschen Soldaten

Sie lesen gerade:

Bewegender Abschied von deutschen Soldaten

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 1000 Menschen haben in Ingolstadt in einer bewegenden Zeremonie Abschied von vier deutschen Soldaten genommen, die vergangene Woche in Afghanistan getötet wurden.

Sie waren am 15.April bei zwei verschiedenen Anschläge nahe der Stadt Baghlan ums Leben gekommen.

Der Trauerfeier wohnten auch Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg teil, der den Angehörigen sein Mitgefühl aussprach, aber gleichzeitig mehr Verständnis in der Bevölkerung für den Einsatz am Hindukusch forderte.

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel war es bereits die zweite Trauerfeier für gefallene Soldaten innerhalb kurzer Zeit.

Auch sie hatte in einer Regierungserklärung am Donnerstag bereits betont, dass sie unverändert an dem Einsatz festhalte.

Eine am Freitag veröffentlichte Meinungsumfrage hingegen besagt, daß 53 Prozent der deutschen Bevölkerung nicht glauben, daß die Afghanistan-Mission zu mehr Sicherheit auch im eigenen Land beiträgt.

Seit Beginn des Bundeswehr-Einsatzes im Jahr 2001 starben in Afghanistan 43 deutsche Soldaten.