Eilmeldung

Eilmeldung

Burka-Debatte erneut angeheizt

Sie lesen gerade:

Burka-Debatte erneut angeheizt

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich kocht die Debatte um die Vollverschleierung von Musliminnen erneut hoch. Auslöser war eine Geldbuße für eine junge Französin, die mit muslimischen Schleier hinterm Steuer saß. Weil dieser nur einen schmalen Sehschlitz hatte, stoppte sie die Polizei. Nach dem lautstarken Protest, droht ihrem Ehemann nun die Ausweisung. Denn der Algerier mit französischer Staatsbürgerschaft soll vier Ehefrauen haben. In Frankreich ist Polygamie verboten.

Ein Anwalt erklärte: “Die Gesetzgebung spricht von Polygamie, wenn ein Mann mehr als eine Frau hat, hat er jedoch mehrere Geliebte ist das keine Polygamie.”

Außerdem sollen alle vier Frauen, die 12 Kinder von dem Mann haben, den französischen Staat betrogen haben, indem sie Sozialleistungen für Alleinerziehende bezogen. In ihrem Heimatort Rezé untersucht die stellvertretende Bürgermeisterin den Fall. Sie erklärte: “Heute morgen habe ich im Rathaus nachschauen wollen, ob er verheiratet ist, aber ich konnte keine Spur einer Heirat finden.”

Frankreich bereitet derzeit ein Gesetz zum Totalverbot von Kleidung vor, die wie Nikab und Burka das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit verdecken. Ein Drittel der Franzosen spricht sich für das Vorhaben aus.