Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Anschlag auf britischen Botschafter im Jemen


Jemen

Anschlag auf britischen Botschafter im Jemen

Ein Selbstmordattentäter hat versucht, den britischen Botschafter im Jemen zu töten. Allerdings starb nur der Terrorist. Er zündete auf einer Straße unweit der britischen Botschaft in Sanaa einen Sprengstoffgürtel, kurz bevor der Diplomat Tim Torlot die Stelle passierte. Nach Angaben von Krankenhausärzten wurden drei Passanten verletzt. Die britische Botschaft wurde bis auf weiteres geschlossen. Alle westlichen Botschaften in Sanaa sind wegen der hohen Terrorgefahr schon seit Jahren hinter hohen Mauern und Betonblöcken versteckt. Das jemenitische Innenministerium machte al-Qaida für den Anschlag verantwortlich. Die Aktivitäten des Terrornetzwerkes im Jemen nehmen seit etwa zwei Jahren zu. Um dem gewachsenen Fahndungsdruck in der Heimat zu entgehen, haben sich in dem südarabischen Land auch einige Terroristen aus dem benachbarten Saudi-Arabien niedergelassen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

24 Jahre nach dem Super-GAU von Tschernobyl