Eilmeldung

Eilmeldung

Earth Day: Klimaschützer enttäuscht von Obama

Sie lesen gerade:

Earth Day: Klimaschützer enttäuscht von Obama

Schriftgrösse Aa Aa

Der Tag für unseren Planeten, der “Earth Day”, ist in der amerikanischen Hauptstadt Washington von jüngsten Entwicklungen im Kongress überschattet worden. Die Unterstützung im Senat für ein umfassendes Klimaschutzgesetz ist am Wackeln. Für viele Teilnehmer ist dies eine große Enttäuschung und Grund zum Protest.

Der Student Jason Fields aus Ohio sagte: “Der Klimaschutz ist in Gefahr. Irgendwann war Obama einmal ein radikaler Befürworter. Deshalb haben wir ihn gewählt. Jetzt läßt er mehr statt weniger Ölbohrungen vor der Küste zu. Das ist für eine neue Klimaschutzgesetzgebung nicht hilfreich. Das ist das Gegenteil.”

Auch Sara Needleman-Carlton kam nach Washington, um eine Botschaft an die Politiker zu senden. Sie erklärte: “Der Kongress muss aufhören, auf die Unternehmen zu hören, auf die Ölkonzerne, auf die Kohleindustrie. Die Politiker sollten sich darauf besinnen, was das amerikanische Volk braucht, und das ist eine Gesetzgebung, die sicherstellt, dass mit Steuergeldern Arbeitsplätze im Bereich der neuen Energien geschaffen werden, ohne Verschmutzung und giftigen Abfall.”

Der “Earth Day” feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag.