Eilmeldung

Eilmeldung

Finanzspritze ja - aber nur unter Voraussetzungen

Sie lesen gerade:

Finanzspritze ja - aber nur unter Voraussetzungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erneut an die griechische Regierung appelliert, ein glaubwürdiges Programm auf die Beine zu stellen, um den Haushalt zu sanieren. Es sei nun wichtig, dass Griechenland glaubwürdig unter Beweis stelle, dass es den Weg zur wirtschaftlicher und finanzieller Stärke wiederfinde. Das dauere nicht nur ein Jahr. Deswegen gingen die Programme des Internationalen Währungsfonds über drei Jahre.

Stellt Athen ein tragfähiges Programm vor, wollen die EU und der Internationale Währungsfonds in diesem Jahr Kredite in Höhe von 45 Milliarden Euro bereit stellen. Davon kommen mehr als acht Milliarden Euro von der deutschen Bundesregierung. Alle Fraktionen im Bundestag sind bereit, Griechenland zu unterstützen. Das Gesetzgebungsverfahren wird aber erst auf den Weg geracht, wenn Experten des IWF in Athen grünes Licht geben.