Eilmeldung

Eilmeldung

US-Regierung verkauft Citigroup-Aktien

Sie lesen gerade:

US-Regierung verkauft Citigroup-Aktien

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Regierung beginnt mit dem angekündigten Ausstieg bei der Citigroup. Das ehemals weltgrößte Bankhaus war von der Finanzkrise hart getroffen worden. Es musste mit umgerechnet 33 Milliarden Euro vom Staat gestützt werden, der dafür Citigroup-Aktien erhielt. Einen Teil der Schulden hat die Citigroup bereits zurückgezahlt.

Das US-Finanzministerium beauftragte nun Morgan Stanley damit, 1,5 Milliarden Citigroup-Aktien an den Börsen zu verkaufen. Finanzminister Timothy Geithner hatte bereits Ende März den “geordneten Verkauf” der insgesamt 7,7 Milliarden Aktien angekündigt. Experten schätzen, dass das Ministerium damit fast 24 Milliarden Euro einnehmen könnte.

Erst vor kurzem hatte die Citigroup für das erste Quartal überraschend einen Milliardengewinn gemeldet.