Eilmeldung

Eilmeldung

Noriega nach Frankreich ausgeliefert

Sie lesen gerade:

Noriega nach Frankreich ausgeliefert

Schriftgrösse Aa Aa

Manuel Noriega ist nach seiner langen Haft in den USA nun nach Frankreich ausgeliefert worden. Auf den früheren Machthaber von Panama wartet dort ein neuer Prozess wegen Geldwäsche: Noriega soll für Drogenmillionen Luxuswohnungen in Paris gekauft haben. Er wurde dort schon einmal in Abwesenheit verurteilt, zu zehn Jahren Haft.

Noriega war 1990 festgenommen worden, nach dem Einmarsch amerikanischer Truppen in Panama. Er wurde dann in den USA wegen Drogenhandels verurteilt und saß seitdem dort in Haft.

Diese Strafe war an sich 2007 schon abgelaufen: Trotzdem blieb Noriega in Haft, während
Frankreichs Auslieferungsantrag geprüft wurde.

Noriega wehrte sich mit allen Mitteln gegen diese Auslieferung: Er wollte als Kriegsgefangener behandelt werden und in seine Heimat zurückkehren dürfen. Vor dem Obersten Gericht der USA verlor er aber Anfang des Jahres endgültig.