Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nach Messerattacke: Chinese hingerichtet


China

Nach Messerattacke: Chinese hingerichtet

In China ist ein früherer Arzt hingerichtet worden, der acht Schulkinder erstochen hatte. Der 42-Jährige hatte die Tat gestanden und erfolglos Berufung gegen sein Todesurteil eingelegt. Fünf weitere Schüler wurden bei dem Messer-Angriff vor gut vier Wochen schwer verletzt.

Der Oberste Volksgerichtshof sagte in seiner Begründung, die Tat von Nanping, in der östlichen Provinz Fujian, habe der Gesellschaft großen Schaden zugefügt. Die Freundin des Mannes soll sich vor der Tat von ihm getrennt haben. Berichte über mögliche psychische Erkrankungen des Täters wurden von staatlichen Medien dementiert.