Eilmeldung

Eilmeldung

Thailands Opposition ruft EU um Hilfe an

Sie lesen gerade:

Thailands Opposition ruft EU um Hilfe an

Schriftgrösse Aa Aa

Sie versuchen ihre innenpolitische Krise zu internationalisiern, die oppositionellen “Rothemden” in Thailand.
Am Freitamorgen präsentierten die Regierungsgegner in Bangkok vor Kameras ihren “dringenden Appell an die Europäische Union”.

In dem heisst es: “Wir appellieren an Sie als anerkannte internationale Organisation, Experten zu entsenden, um die Aktionen der Regierung zu beobachten.”
Sonst, so wird hinzugefügt, könnte es ein Blutbad geben.

Die Regierungsgegner, die Neuwahlen fordern, halten trotz Versammlungsverbots seit Anfang April ein Geschäftsviertel in der Hauptstadt besetzt.

Bei blutigen Zusammenstößen kamen seit Mitte März mindestens 25 Menschen ums Leben, sowohl Demonstranten als auch Soldaten.

Die Zahl der seither Verletzten wird mit mehr als 800 angegeben.

Die Proteste werden vom früheren Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra aus dem Exil unterstützt. Er hatte vor allem mit den Stimmen der armen Landbevölkerung 2001 die Wahlen gewonnen. Gestürzt wurde er 2006.

Mit Gesundheitsversorgung auch für Arme und mit Mikrokrediten wurde er das Idol der Unterpriviligierten.