Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Tories weiter im Aufwind

Sie lesen gerade:

Britische Tories weiter im Aufwind

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der dritten und letzten Fernseh-Debatte im Wahlkampf in Großbritannien hat der konservative Spitzenkandidat noch einmal gepunktet. Laut Adhoc-Umfragen lag David Cameron über zehn Prozentpunkte vor Premierminister Gordon Brown. Obwohl es schwerpunktmäßig um Wirtschaftsfragen ging, die als Browns Stärke gelten. Der Liberaldemokrat Nick Clegg blieb im Mittelfeld.

Brown, der am Vortag eine Wählerin als verbohrt bezeichnet hatte und dabei aufgenommen worden war, ging offensiv mit dem Patzer um und räumte erneut Fehler ein – doch die Wirtschaft wisse er zu führen. Die Taktik ging offensichtlich nicht auf:

“Ich bin nicht wirklich überrascht. Ich denke, Brown hätte es nach seinem Ausrutscher davor auf jeden Fall nicht leicht gehabt, auch wenn die Wirtschaft seine Stärke ist”, so ein Passant. Ein anderer meint: “Ich habe die Arbeit von Labour genau verfolgt, ich habe immer Labour gewählt, aber sie zeigen jetzt in allen Bereich eine schwache Leistung.”

Knapp eine Woche vor der Unterhauswahl liegen die konservativen Tories weiter in den Umfragen vorn – aber für die absolute Mehrheit reicht es immer noch nicht. Insofern wären sie auf die Liberaldemokraten angewiesen, von denen es aber noch keine klare Koalitionsaussage gibt.