Eilmeldung

Eilmeldung

Rote Fahnen in Moskau

Sie lesen gerade:

Rote Fahnen in Moskau

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Erinnerungen an glorreichere – oder, je nachdem: unheilvollere – Zeiten haben Tausende Anhänger der Kommunistischen Partei Russlands den ersten Mai begangen. An einem Wagen an der Spitze des Zuges war ein riesiges Poster von Sowjetdiktator Josef Stalin befestigt. Viele Menschen trugen Bilder des Diktators sowie von Revolutionsführer Lenin mit sich. Auf ihrem Marsch entlang des Kreml forderten die zumeist älteren Teilnehmer auch die Wiederherstellung der 1991 aufgelösten Sowjetunion. Außerdem gehörte Kritik an der Wirtschaftspolitik von Ministerpräsident Wladimir Putin gehörte zu den diesjährigen Parolen.

Mit mehreren Zehntausend Teilnehmern organisierten aber die der Regierung nahestehenden Gewerkschaften den größten Umzug. Redner unterstrichen, das Land habe unter Putin das größte Wirtschaftswachstum seiner Geschichte erlebt – und die Krise der letzten Jahre sei überstanden.