Eilmeldung

Eilmeldung

Aschealarm in Irland aufgehoben

Sie lesen gerade:

Aschealarm in Irland aufgehoben

Schriftgrösse Aa Aa

Das Flugverbot in Irland und den zu Schottland gehörenden Äußeren Hebriden gilt nicht mehr. Alle Maschinen dürfen in Irland ab 14. oo Uhr MESZ wieder starten und landen, teilte die irische Luftfahrtbehörde IAA mit. Überflüge waren von dem Verbot nicht betroffen.

Das Flugverbot war heute morgen um 7.00 Uhr Ortszeit in Kraft getreten, weil Vulkanasche aus Island herangetrieben war. Deren Aschekonzentration überschritt die Grenzwerte der Turbinenhersteller. Deshalb verhängte die Luftfahrbehörde das Flugverbot.

Irland iiegt innerhalb der Zone, in der nach Berechnung des Volcanic Ash Advisory Centres in London eine erhöhte Aschekonzentration zu erwarten war. Zwar ist der Vulkan unter dem isländischen Eya-Fjatlia-Gletscher nicht mehr so aktiv. Doch starker Wind drückt die Asche in Richtung Irland und schottische Inseln.