Eilmeldung

Eilmeldung

Scala-Belegschaft streikt

Sie lesen gerade:

Scala-Belegschaft streikt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Belegschaft der Mailänder Scala ist in einen unangemeldeten Streik getreten. Deshalb werden Aufführungen mit Placido Domingo und Daniel Barenboim ausfallen. Es wäre der erste Auftritt von Domingo nach seiner Krebsoperation im März gewesen. Die Proteste richten sich gegen das von der Regierung von Silvio Berlusconi beschlossene Dekret zur Finanzierung von Opernhäusern. Die Gewerkschaften fordern auch eine Verlängerung der Arbeitsverträge von 100 Scala-Mitarbeitern. Intendant Stéphane Lissner sagte, das Dekret habe nichts mit der Scala zu tun, er wünsche sich eine sofortige Sonderregelung für das Opernhaus. Die Scala sei anders. Die Scala sei ein Theater, das Gewinne schreibe. Die Gewrkschaften fordern eine Reform der Finanzierung italienischer Opernhäuser und Garantien dafür, dass sie weiterhin öffentliche Gelder erhalten. Proteste sind auch in den anderen Opernhäusern des Landes geplant. Die Regierung hatte angekündigt, für die Gehälter der Beschäftigten in italienischen Theatern anstatt 340 Millionen künftig nur noch 240 Millionen Euro zur Verfügung zu haben.