Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Drei Tote bei Brandanschlag

Sie lesen gerade:

Griechenland: Drei Tote bei Brandanschlag

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Brandanschlag im Zentrum von Athen sind drei Menschen getötet worden – eine Frau und zwei Männer. Nach bisherigen Angaben sind sie in dem Rauch erstickt.

Der Polizei zufolge hatten Demonstranten in der griechischen Hauptstadt eine Bankfiliale in dem Gebäude in Brand gesetzt.

Offenbar sind inzwischen alle Menschen aus dem Haus geborgen. Unmittelbar nach dem Anschlag war die Polizei noch von etwa zwanzig Menschen ausgegangen, die in den Flammen eingeschlossen sein könnten.

Auch zwei weitere Bürogebäude in der Innenstadt wurden demnach in Brand gesteckt. Demonstranten warfen auch Schaufensterscheiben ein.

An mehreren Stellen kam es in Athen zu teils heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Auslöser war in einigen Fällen, dass Demonstranten zum Parlament vordringen wollten, wo über das Sparprogramm debattiert wurde.

Regierungsgegner warfen Brandsätze, Steine oder Flaschen; die Polizei setzte ihrerseits Tränengas und Blendgranaten ein.

Zehntausende Griechen marschierten aber auch friedlich, um auf diese Weise gegen die Sparpläne ihrer Regierung zu demonstrieren.