Eilmeldung

Eilmeldung

Vulkan stört wieder Flugverkehr

Sie lesen gerade:

Vulkan stört wieder Flugverkehr

Schriftgrösse Aa Aa

Der Gletschervulkan in Island stört erneut den Flugverkehr. Viele Transatlantikflieger sind wegen der ausgestoßenen Asche zu Umwegen gezwungen.

In Reykjavik hieß es, dass wieder mehr Schmelzwasser in den Krater Eyjafjalla einlaufe. Deshalb komme es im Inneren erneut zu Explosionen bei der Vermischung mit Magma. Ein Ende der Eruptionen sei nicht absehbar, erklärten Vulkanologen.

Die Bewohner eines nahegelegenen Ortes wurden aufgefordert, im Freien Masken zu tragen oder – am besten – in ihren Häusern zu bleiben.
Der Flugverkehr in Island lief ohne Einschränkungen.

In Irland wurden mehrere Flugplätze vorübergehend gesperrt.

Die Europäische Flugsicherungs-Organisation Eurocontrol erklärte, im Transatlantik-Verkehr könne es durch Umwege zu Verspätungen kommen. Die Aschewolke bewege sich derzeit in Richtung der iberischen Halbinsel.