Eilmeldung

Eilmeldung

Briten demonstrieren für gerechteres Wahlrecht

Sie lesen gerade:

Briten demonstrieren für gerechteres Wahlrecht

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach den Parlamentswahlen in Großbritannien, bei denen weder Labour noch Tories die absolute Mehrheit errreichen konnten, sind rund 1000 Demonstranten in London auf die Straße gegangen, um eine Reform des britischen Wahlrechts zu fordern. Sie wollen Verhältniswahlrecht anstelle des geltenden Mehrheitswahlrechts, das ein Zwei-Parteien-System begünstigt.
 
“Wir denken, dass dieses Hängeparlament die Gelegenheit ist, eine Reform des Wahlsystems zu fordern, so dass die nächste Wahl unter faireren Bedingungen stattfindet. Wenn die Liberaldemokraten eine Koalition mit den Tories eingehen, werden sie die Reform nicht durchbringen können. Daher ist es sehr wichtig, dass sie die Gelegenheit jetzt nutzen, damit wir bei der nächsten Abstimmung bereits Verhältniswahlrecht haben. Nicht Großbritannien ist zerbrochen, sondern unser Wahlsystem. Das haben die letzten 48 Stunden gezeigt”, erklärte der britische Musiker Billy Bragg.
 
Die meisten Demonstranten sind Anhänger der Liberaldemokraten. Deren Chef Nick Clegg hatte in seinem Wahlkampf die Wahlreform gefordert. Ihm persönlich überreichten seine Anhänger nun eine Petition gegen das aktuelle Wahlrecht.