Eilmeldung

Eilmeldung

Untersuchungshaft für isländische Bänker

Sie lesen gerade:

Untersuchungshaft für isländische Bänker

Schriftgrösse Aa Aa

Die isländische Justiz greift hart gegen ehemalige Bänker durch, die für den Kollaps der heimischen Banken 2008 verantwortlich waren. Gegen den Ex-Chef der damaligen Kaupthing-Bank, Heidar Mar Sigurdsson, sowie den früheren Leiter der Luxemburger Kaupthing-Niederlassung, Magnus Gudmundsson, wurde eine mehrtägige Untersuchungshaft verhängt.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Unterschlagung und Verstöße gegen das Aktiengesetz. Die beiden festgenommenen Bänker sollen für den Kollaps Kaupthins verantwortlich gewesen sein. Nur durch eine Verstaatlichung der Bank sowie zwei weiterer Kreditinsitute konnte nach der Zahlungsunfähigkeit im Oktober 2008 konnte ein kompletter Zusammenbruch verhindert werden.

Kurz vor dem Kollaps wurden von Kaupthing noch Kredite über eine halbe Milliarde Euro ohne echte Sicherheiten an Großkunden vergeben.