Eilmeldung

Eilmeldung

Wie geht es weiter in Großbritannien? Keith Graves analysiert den Weg zur Macht

Sie lesen gerade:

Wie geht es weiter in Großbritannien? Keith Graves analysiert den Weg zur Macht

Schriftgrösse Aa Aa

2012 werden die Olympischen Sommerspiele in London ausgetragen. Das gilt als sicher. Nur wer wird Großbritannien als Regierungschef dorthin führen? Unser Londoner Korrespondent Keith Graves berichtet in seiner Analyse vom Stand der Dinge und wie sich die Hängepartie weiter entwickeln könnte:

“Normalerweis wissen die Menschen in Großbritannien zum Mittag nach der Wahl, wer der neue Premierminister ist. Diesmal ist alles anders. Gordon Brown wehrt sich gegen einen Rücktritt. Seine Partei und er sind von den Wählern abgestraft worden. Doch Brown sagt, es sei seine Aufgabe, das Land durch schwere Zeiten zu bringen. Dabei kann er keine Regierung ohne die Hilfe anderer Parteien bilden. Die Konkurrenz zeigt unterdessen kein Interesse daran, ihm zu helfen.

David Cameron brennt darauf in die Downing Street zu ziehen. Er ließ bereits durchblicken, alle möglichen Deals und Kompromisse einzugehen und dabei Versprechen aus dem Wahlkampf zu brechen. Er will die kleineren Parteien zur Kooperation überreden. Besonders umworben ist Nick Clegg von den Liberaldemokraten. Vielleicht sind wir erst nach diesem Wochenende schlauer, wer der neue Regierungschef wird. Diese Hängepartie kommt zu einer Zeit, in der sich Politiker, Geschäftleute und Bänker darin einig sind, dass eine stabile Regierung genauso von Nöten ist wie schnelles handeln um der Wirtschaft zu helfen. Ausgerechnet wenn es Großbritannien am wenigsten gebrauchen kann, gibt es diese enorme Instabilität.

Wer auch immer die nächste Regierung bildet: er wird mit einer wackeligen Koalition arbeiten müssen. Vielleicht muss Großbritannien das erneut alles über sich ergehen lassen; in den nächsten Monaten, sicherlich aber im nächsten Jahr.”