Eilmeldung

Eilmeldung

Behinderungen im Luftverkehr

Sie lesen gerade:

Behinderungen im Luftverkehr

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neuer Schub Vulkanasche aus Island hat in vielen Teilen Europas zu Behinderungen des Luftverkehrs geführt. Am Sonntagvormittag blieb der Mailänder Flughafen für mehrere Stunden geschlossen, bevor am frühen Nachmittag der Luftverkehr wieder aufgenommen wurde. In Deutschland wurde der zweitgrößte Flughafen in München ab 15 Uhr für unbestimmte Zeit gesperrt. Der Stuttgarter Flughafen musste wegen der Aschewolke ebenfalls für einige Stunden schließen.

Verspätete Flüge gab es auch in anderen Bundesländern. Beeinträchtigungen gab es zudem in Österreich, Portugal, Frankreich und Spanien. Nach Angaben Londoner Spezialisten zog die Vulkanasche aus Island über Spanien und Frankreich in einen Teil des süddeutschen Luftraums. In Deutschland gab es zum Teil heftige Kritik an den Flugverboten, weil diese vor allem aufgrund von Computersimulationen ausgesprochen worden seien. Wie lange die Sperrungen anhalten, ist unklar. Der deutsche Wetterdienst rechnet auch für Montag mit lokalen Ascheresten über Deutschland.