Eilmeldung

Eilmeldung

Eyjafjalla und kein Ende

Sie lesen gerade:

Eyjafjalla und kein Ende

Schriftgrösse Aa Aa

Der isländische Vulkan Eyjafjalla stört weiter den Flugverkehr. Aschewolken aus Island zwingen Flugzeuge in Südeuropa wie etwa in Portugal, Spanien und Italien am Boden zu bleiben. Dies hat Auswirkungen auf Flughäfen in anderen Ländern: Allein in Frankfurt-Main wurden an die 30 Abflüge und Ankünfte gestrichen. Der größte Teil entfiel auf Verbindungen nach Italien. Zudem gab es Verspätungen von mehr als einer Stunde auf den Strecken über den Nordatlantik, da die Flugzeuge wegen der Asche auf andere Routen ausweichen mussten.

Vulkanologen gehen nicht davon, dass Eyjafjalla bald zur Ruhe kommt.

Inzwischen hat der Vulkan im Internet schon seine eigene Fangemeinde. Die Asche Eyjafjallas wird über das Web in die ganze Welt verkauft.