Eilmeldung

Eilmeldung

Parade zum Sieg über Nazi-Deutschland

Sie lesen gerade:

Parade zum Sieg über Nazi-Deutschland

Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Führung hat mit einer Militärparade in Moskau den 65. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland gefeiert.

Kremlchef Dmitri Medwedew erinnerte in seiner Rede daran, dass der Frieden in der Welt weiter brüchig sei. Nur gemeinsam könne den aktuellen Bedrohungen etwas entgegengesetzt werden.

Unter den Ehrengästen auf der Tribüne war auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Sie hatte die russische Einladung zu der Siegesfeier als große Ehre bezeichnet.

Erstmals nahmen auch Streitkräfte der NATO-Mächte USA, Großbritannien und Frankreich teil.

Russlands Kommunisten kritisierten die Anwesenheit ausländischer Soldaten auf russischem Boden und hielten ihre eigene Feier in Moskau ab.

Eine Teilnehmerin meinte: “Ich weiß gar nicht, warum die Fremden hier herum marschieren. Sie haben nichts mit unserem Sieg zu tun.” Und ein junger Passant sagte: “Ich bin stolz. Ich bin sehr glücklich darüber, dass mein Land diesen Krieg gewonnen hat.”

Bei strahlendem Sonnenschein waren in Moskau nach Medienangaben an die zweieinhalb Millionen Menschen auf den Beinen, um den Tag des Sieges über Nazi-Deutschland zu feiern.