Eilmeldung

Eilmeldung

Rückschlag im Kampf gegen Ölpest

Sie lesen gerade:

Rückschlag im Kampf gegen Ölpest

Schriftgrösse Aa Aa

Den Experten ist es im ersten Anlauf nicht gelungen, eine riesige Stahlkuppel über einem der Lecks zu platzieren, aus dem Öl in den Golf von Mexiko strömt.

An der Innenseite der Kuppel hätten sich Kristalle gebildet, die dies verhindern würden, sagte Doug Suttles von BP: “Wenn Gas und Wasser unter bestimmten Druckverhältnissen und Temperaturen miteinander reagieren, entstehen Hydratkristalle. Als wir die Kuppel über das Leck setzen wollten, ist genau das passiert. Deshalb mussten wir die Glocke jetzt neben das Leck manövrieren.”

In der Glocke sollte das Öl aufgenommen und dann auf ein Schiff gepumpt werden. Dazu
muss die Kuppel zunächst auf dem Meeresgrund fest verankert werden. Ursprünglich sollte Anfang nächster Woche mit den Absaugarbeiten begonnen werden.