Eilmeldung

Eilmeldung

Trotz Aschewolke: Flugverkehr in Europa wieder normalisiert

Sie lesen gerade:

Trotz Aschewolke: Flugverkehr in Europa wieder normalisiert

Schriftgrösse Aa Aa

Das Warten hat für viele Flugreisende in Europa ein vorläufiges Ende. Wegen einer erneuten Aschewolke aus Richtung Island waren am Wochenende zahlreiche europäische Flughäfen zeitweise geschlossen. Mittlerweile hat sich der Flugbetrieb weitesgehend normalisiert, hieß es bei der europäischen Flugsicherungsbehörde Eurocontrol. Alle Flughäfen hätten ihren Betrieb wieder auf genommen, Behinderungen gebe es jetzt nur noch in Portugal.

Dort befürchtet man, das der viertägige Besuch von Papst Benedikt XVI. gefährdet ist. Rund 200 Verbindungen nach Porto und Lissabon wurden gestrichen. Der Vatikan hält an den Reiseplänen des Papstes aber weiter fest.

Nach Angaben des isländischen Katastrophenschutzes ist der Gletschervulkan Eyjafjöll weiter konstant aktiv. Die Aschewolke erreicht derzeit ein Höhe von rund 5.000 Meteern und wird vom Wind in südliche und südöstliche Richtung auf das europäische Festland geschickt.