Eilmeldung

Eilmeldung

Euro: Nach der Euphorie die Ernüchterung

Sie lesen gerade:

Euro: Nach der Euphorie die Ernüchterung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Rettungspakets-Blase an Europas Börsen ist gleich wieder geplatzt, an diesem Dienstag fielen die Aktienkurse europaweit. Dass der DAX leicht im Plus schloss, begründeten Händler mit guten Nachrichten aus den USA. Auch der Euro büßte die Gewinne vom Vortag wieder ein. Ein Frankfurter Analyst kommentierte, man bekämpfe mit dem Rettungsschirm der EU die Wirkung, aber nicht die Haushaltsdefizite als Grund des Übels.

Nach der Entscheidung der Finanzminister, notfalls angeschlagene Mitgliedsstaaten mit Krediten von bis zu 750 Milliarden Euro zu stützen, bemängeln Ökonomen noch zu viele Ungereimtheiten. Unter anderem sei nicht klar, wer letztlich das Geld zahle.

Der Schuldenberg in der Eurozone lässt weiter Zweifel an der Wirksamkeit des Rettungsschirms. Die EU-Kommission will an diesem Mittwoch ein schon im Vorfeld umstrittenes Vorhaben für mehr Kontrolle der nationalen Budgets durch Brüssel präsentieren.