Eilmeldung

Eilmeldung

Ölpest - BP ratlos

Sie lesen gerade:

Ölpest - BP ratlos

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hoffnung, dıe Ölpest im Golf von Mexiko mit einer großen Kuppel zu stoppen, war vergebens – jetzt sucht ´der britische Mineralöäkonzern BP einen PB, einen Plan B.

Eıne Möglichkeit – eine kleinere Kuppel aus Stahl und Beton über das Haupt-Leck zu stülpen, aus dem ein Großteil des Öls sprudelt. das jetzt die Küste erreicht hat.

Parallel soll versucht werden, die Öl-Quelle mit Gummiteilen wie zum Beispiel alten Autoreifen oder Golfbällen zu verstopfen.

Weiterhin strömen im Golf täglich mindestens 700 000 Liter Rohöl aus.

“Die grosse Geschichte hier ist, dass das Öl den Südzipfel des Mississippi erreicht hat. Es ist hier an Land”, sagte ein Meeresbiologe.

Nach Angaben von BP sind mehr als 275 Schiffe dabei, das Öl abzuschöpfen. Zudem seien bislang insgesamt mehr als 1,1 Millionen Liter Chemikalien eingesetzt worden, um das Öl in harmlosere Brühe umzuwandeln.

Unterdessen versucht eine private Organisation, die Ölpest mit Haaren zu bekämpfen.