Eilmeldung

Eilmeldung

Wer wird was in Großbritannien?

Sie lesen gerade:

Wer wird was in Großbritannien?

Schriftgrösse Aa Aa

So langsam nimmt die neue Regierung in Großbritannien Konturen an. Eine konservativ-liberaldemokratische Mannschaft wird die Geschicke des Landes in den kommenden fünf Jahren führen. Die Wirtschaft auf der Insel brummt nicht mehr, das Haushaltsdefizit ist fast genauso hoch wie das Griechenlands und deshalb muss massiv gespart werden. Harte und schwierige Arbeiten für die Neuen.

Fest steht, dass George Osborne, hier rechts im Bild neuer Finanzmimister wird. Der 38-Jährige ist ein überzeugter Konservativer. Vielleicht hilft das dem Tory bei den Sparmaßnahmen, die er jetzt durchsetzen muss.

Neuer Außenminister des Königreiches wird der 49-jährige William Hague. Er war die graue Eminenz bei den Torys und führte die Verhandlungen mit den Liberaldemokraten. Er gilt als europakritisch. Brüssel solle nicht reinreden, so sein Credo.

Das wird die Zusammenarbeit mit dem Liberalen Nick Clegg nicht vereinfachen. Der 43-jährige Chef der Liberaldemokraten wird Vize-Premierminister.

Er gilt als europafreundlich. Die Queen hat seine Ernennung bereits gebilligt, bestätigte Downing Street.