Eilmeldung

Eilmeldung

Duo in Downingstreet

Sie lesen gerade:

Duo in Downingstreet

Schriftgrösse Aa Aa

Sie bilden das neue Dreamteam der britischen Regierung. Premierminister David Cameron der Tory und Nick Clegg, sein liberaldemokratischer Vize, wollen das Land rundumerneuern und in eine bessere Zukunft führen. Das Kabinett steht, ein Nothaushalt soll binnen 50 Tagen ausgearbeitet sein. Der Euro soll während der Legislaturperiode nicht eingeführt werden. So wollte es der Tory-Außenminister William Hague. Zweifel kommen auf.

Jacki Davis von einer Denkfabrik meint: “Bisher waren alle neuen britischen Regierungen immer antieuropäisch bevor sie ihre Arbeit aufnahmen. Wenn sie dann in ihren Büros saßen mussten sie erkennen, dass sie mit Europa zusammenarbeiten müssen.”

Die abgewählte Labourpartei hat das 13 Jahre lang mit den Europäern getan. Nun will ein Altbekannter Geschichte schreiben, damit Downingstreet nicht lange Labourfrei bleibt.

David Milliband, ehemaliger Außenminister erklärt: “Ich will Parteichef werden. Ich bin überzeugt, dass ich die Labourpartei erneuern kann, die den sozialen und wirtschaflichen Wandel im Land vorantreibt.”

Das will die neue Koalitionsregierung auch. Sie muss das britische Haushaltsdefizit von 163 Milliarden Pfund abbauen. Wie? Das ist noch unklar.