Eilmeldung

Eilmeldung

Kriegsverbrechertribunal ändert Anklage gegen Mladic

Sie lesen gerade:

Kriegsverbrechertribunal ändert Anklage gegen Mladic

Schriftgrösse Aa Aa

Den flüchtigen bosnischen Serbenführer Radko Mladic erwartet eine neue Anklageschrift zu, sollte er demnächst gefasst werden. Mladic wird für das Massaker von Srebenica 1995 mitverantwortlich gemacht und deswegen des Völkermords beschuldigt. 8000 muslimische Männer und Jungen wurden damals umgebracht.

Auch für die 43-monatige Belagerung Sarajewos soll Mladic zur Rechenschaft gezogen werden. Ihr fielen 10 000 Menschen zum Opfer. UN-Chefankläger Serge Brammertz stellte das neue Papier in Belgrad vor und betonte, dass die Verhaftung von Mladic und dem Kroatischen Serbenführer Goran Hadzic absolute Priorität habe.

Die überarbeitete Fassung der Anklageschrift des UN-Kriegsverbrechertribunals enthält nur noch elf statt 15 Anklagepunkte. Damit will man für einen zügigen Prozess und einen schnellen Urteilsspruch sorgen und eine langatmige Hängepartie wie im Fall des inzwischen verstorbenen Slobodan Milosevic vermeiden.