Eilmeldung

Eilmeldung

Papst pilgert nach Fatima

Sie lesen gerade:

Papst pilgert nach Fatima

Schriftgrösse Aa Aa

Der Höhepunkt des Papst-Besuchs in Portugal: die Wallfahrt nach Fatima. Der Ort ist neben Lourdes einer der wichtigsten Wallfahrtsorte der katholischen Kirche.

Nach der nächtlichen Prozession feiert der Papst an diesem Donnerstag mit Tausenden Gläubigen den Jahrestag der Marienerscheinung von 1917. Damals sollen drei Hirtenkinder eine Erscheinung der Muttergottes gehabt haben, die ihnen drei Geheimnisse anvertraute. Das dritte wird von manchen als Prophezeiung des Papstattentats interpretiert.

Benedikt der 16. legte es nun weiter aus als Bild für die Angriffe auf die Kirche derzeit und gab den Priestern bei der Vesper in Fatima folgenden Rat mit auf den Weg: “Seid besonders wachsam gegenüber Situationen, in denen die priesterlichen Ideale geschwächt werden, oder gegenüber Betätigungen, die nicht vollkommen dem entsprechen, was sich für einen Gesandten von Jesus Christus schickt.”

Schon bei seiner Anreise nach Portugal hatte Benedikt der 16. im Zusammenhang mit den Missbrauchsskandalen erklärt, die größten Angriffe auf die Kirche kämen von innen, durch ihre eigenen Sünden.