Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Tote in Bangkok

Sie lesen gerade:

Erneut Tote in Bangkok

Schriftgrösse Aa Aa

Die Konfrontation zwischen Regierungsgegnern und Sicherheitskräften in Bangkok geht weiter. Nach Angaben aus Krankenhäusern der thailändischen Hauptstadt kamen bei den neuen Unruhen mindestens 16 Menschen ums Leben. Mehr als 140 Menschen wurden bei den Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften verletzt. Auf den Straßen rund um das Geschäftsviertel sind tausende Soldaten im Einsatz. Die wegen ihrer Kleidung als Rothemden bezeichneten Regierungsgegner haben sich hinter Wällen aus Autoreifen zurückgezogen. Nach Schätzungen der thailändischen Behörden haben sich rund 5 000 Menschen in dem Stadtteil verschanzt. Die Demonstranten sprachen von 15.000 Besetzern. Die Regierung betonte, dass keine Räumung des Geländes geplant sei. Die Vereinten Nationen riefen beide Seiten zur Ruhe auf. Sie sollten zum Dialog zurückkehren. Die Besetzung des Geschäftsviertels in Bangkok hält bereits seit Wochen an. Die Demonstranten fordern den Rücktritt der Regierung.