Eilmeldung

Eilmeldung

Angebliche Spionin Clothilde Reiss verlässt Iran

Sie lesen gerade:

Angebliche Spionin Clothilde Reiss verlässt Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Die Französin, die fast ein Jahr im Iran festgehalten wurde, ist frei und hat das Land verlassen. Clothilde Reiss war wegen Spionage angeklagt gewesen. Nach Angaben ihres Anwalts ist die zehnjährige Haftstrafe in eine Geldstrafe von umgerechnet 230.000 Euro umgewandelt worden.

Zuletzt hatte Reiss in der französischen Botschaft in Teheran gewohnt, durfte aber nicht ausreisen.

Reiss hatte nach der umstrittenen Wiederwahl von Präsident Mahmud Ahmadinedschad im Juni 2009 in E-mails über die Proteste berichtet und war selbst auf die Straße gegangen.

Der Fall belastete die Beziehungen zwischen Frankreich und dem Iran erheblich.