Eilmeldung

Eilmeldung

Großbrand in Manilas Slums

Sie lesen gerade:

Großbrand in Manilas Slums

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Großbrand auf den Philippinen hat in einem Slum südlich der Hauptstadt Manila rund 4000 Familien obdachlos gemacht.

Das Feuer brach nach Angaben der Polizei in einem Petroleumgeschäft aus. Aufgrund der dichten Bebauung des Viertels griffen die Flammen dann schnell von Haus zu Haus über.

Manila ist mit rund 12 Millionen Einwohnern, eine der am schnellsten wachsenden Städte der Welt,- der Ausbau der benötigten Infrastruktur aber hält nicht Schritt mit dem rasanten Wachstum.

Die Feuerwehr hatte in den engen Gassen des Slums kaum eine Chance,- So mussten die Bewohner selbst retten, was zu retten war und den Kampf gegen die Flammen vielfach mit Eimern aufnehmen – oft auch das vergeblich.

Die Leichtbauweise der Gebäude, die hauptsächlich aus Holz bestanden, trug das Seine zur Ausbreitung des Brandes bei.

Sechs Stunden wütete das Feuer,- dann war es endlich unter Kontrolle. Ums Leben gekommen ist niemand.