Eilmeldung

Eilmeldung

Neue NATO-Strategie?

Sie lesen gerade:

Neue NATO-Strategie?

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Expertengruppe um die ehemalige amerikanische Außenministerin Madelaine Albright hat in Brüssel die neue NATO-Strategie vorgestellt. 55 Seiten ist der Bericht dick. Albright hat mit elf anderen Experten aufgeschrieben, wie das Nordatlantische Bündnis künftig aussehen soll.

Ändern soll sich aber nichts, wenn es um die Grundlage der NATO geht. Wird ein Mitgliedstaat angegriffen, wird die Allianz militärisch helfen. Verändern allerdings soll sich Allianz, wenn es um neue Bedrohungen geht.
 
NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sagte: “ Ich begrüße diese beiden Wege. Einmal müssen wir akzeptieren, dass es Meinungsverschiedenheiten mit Russland gibt
und wir zu unseren Prinzipien stehen müssen. Andererseits müssen wir die praktische Zusammenarbeit verstärken. Nämlich dort, wo wir mit Russland gemeinsame Interessen haben. Also in Afghanistan, bei der Terroristenbekämpfung, im Kampf gegen die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und bei der Raketenabwehr.”
 
Klar wurde in dem Bericht auch, dass solange es Atomwaffen gibt die NATO solche in Europa stationiert, also auch auf deuschen Boden. Das wollte die Bundesregierung nicht mehr, doch kommt sie mit diesem Wunsch nicht durch.