Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Thaksin mahnt aus dem Exil zur Ruhe


Thailand

Thaksin mahnt aus dem Exil zur Ruhe

Angesichts der festgefahrenen Lage in Bangkok hat sich der gestürzte thailändische Ministerpräsident Thaksin Shinawatra erneut an seine Anhänger gewandt. Aus dem Exil in Dubai forderte Thaksin die Rothemden auf, mit der Regierung zu verhandeln. Die politische Gewalt müsse ein Ende haben. “Zieht Euch von dem Abgrund zurück, an dem ihr steht”, schrieb Thaksin.

Bei den jüngsten Unruhen waren mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Die Gesamtzahl der Todesopfer seit Beginn der Proteste gegen die Regierung Mitte März liegt bei fast 60.

Der radikalste Anführer der Rothemden in Bangkok, Generalmajor Khattiya Sawasdipol, erlag unterdessen seinen schweren Kopfverletzungen. Der Seh Daeng genannte Offizier war am Donnerstag vermutlich von einem Scharfschützen beim Interview mit ausländischen Journalisten in den Kopf geschossen worden. Er starb in der vergangenen Nacht im Krankenhaus.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Flugzeugunglück